Die „International Rural Churches Association“ (IRCA) lädt ein, an der 6. Internationalen Konferenz in Neuseeland 15. – 21.04.2018 teilzunehmen.

IRCA wurde vor 20 Jahren gegründet, um Führungskräften der ländlichen Kirchen weltweit zu ermöglichen, ihre Ideen und Ressourcen zu teilen, ländliche Aufgaben zu meistern und sich gegenseitig zu unterstützen und miteinander zu beten. Die IRCA ist getragen von einer ökumenischen Partnerschaft, die auf fünf Kontinenten aktiv ist. Eine Sektion ist die IRCA-Europe.

In allen Kontinenten ist das gemeinsame Pfarramt eine der Schlüsselfragen und Chancen für ländliche Pfarrerinnen und Pfarrer, da sie für eine wachsende Zahl von Kirchen verantwortlich sind, und Neuseeland ist eine der Regionen, die an der Spitze der neuen Ansätze in diesem Bereich stehen. Ebenfalls ein gemeinsames Thema ist Versöhnung in eine geteilte Gemeinschaft zu bringen.

Der Kern der Konferenz wird ein „Lerngemeinschaft“ -Ansatz sein, mit Gruppen aus jedem Land oder jeder Region, die überlegen, was IST (was Gott in ihrem Gebiet tut), was KÖNNTE (die gottgegebene Vision) und was WIRD SEIN (Handeln planen, auf diese Vision zu gehen). Das in sich wird schon etwas verändern, da Gruppen aus den Erfahrungen anderer Länder und Regionen lernen. Darüber hinaus erhalten die Delegierten alle Lerngemeinschaftsmaterialien für die Anpassung an die lokale Nutzung, damit sie diesen Prozess des Lernens und des Teilens für ihre eigenen Bereiche anpassen können.

Die Konferenz wird auch die Möglichkeit bieten, Erfahrungsgeschichten zu teilen, am Gebet verschiedener Traditionen teilzunehmen, Ressourcen zu teilen und internationale Partnerschaften wachsen zu lassen. Es gibt Besuche, Touren und eine Vor-Konferenz. Für die jungen Teilnehmenden (16 – 25 Jahre) gibt es ein eigenes Programm.

Einen Überblick gibt es auf www.irca.online/conferences mit Links zu allen Details (inkl. Tagesprogramm), Tourenoptionen und Buchung. Der Early Bird Preis gilt bis 30. September. Für mehr Details, hier der Konferenz-Flyer.

Categories: EDL News, Eine Welt, Kirche auf dem Land, Landwirtschaft